Bedingungen für Unternehmen

Stand: 13. August 2020

1. Parteien und Gegenstand

1.1 Die Talentfox GmbH, Grimm 14, 20457 Hamburg, eingetragen beim Amtsgericht Hamburg mit der Registernummer HRB 151 289 („Talentfox“ oder „wir“), betreibt auf ihrer Website mit der Haupt-Domain talentfox.de eine Online-Plattform („Plattform“) zur erlaubnisfreien Vermittlung von Personal beziehungsweise von Bewerbern.

1.2 Unternehmen, die sich als Arbeitgeber oder Personaldienstleister auf der Plattform registrieren („Unternehmen“), schließen mit uns durch die Nutzung der Plattform Verträge über die Veröffentlichung von Stellenbeschreibungen des Unternehmens („Stellen“) durch Talentfox sowie die Vermittlung von Kandidaten durch Talentfox an das Unternehmen („Auftrag/Aufträge“).

1.3 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für sämtliche zwischen dem Unternehmen und uns infolge der Registrierung auf der Plattform entstehenden Rechtsverhältnisse.

1.4 Für Zwecke dieser AGB gelten zudem Handlungen, die ein mit dem Unternehmen entsprechend §§ 15 ff. AktG verbundenes Unternehmen vornimmt oder Kenntnisse, die es erlangt, als vom Unternehmen zum selben Zeitpunkt vorgenommen beziehungsweise erlangt. Das Unternehmen ist für diese Handlungen und Kenntnisse daher gleichermaßen rechtlich verantwortlich und unterliegt auch im Rahmen dieser AGB denselben Bindungen, als hätte es die Handlungen selbst vorgenommen beziehungsweise die Kenntnisse selbst erlangt.

2. So funktioniert Talentfox

2.1 Das Unternehmen legt mit einer E-Mail-Adresse ein Nutzerkonto für die Plattform an und legt ein Passwort fest.

2.2 In seinem Nutzerkonto kann das Unternehmen offene Stellen an uns übermitteln. Sie werden ausgewählten Nutzern, die auf der Plattform als Kandidaten registriert sind („Kandidaten“), vorgestellt. Wir unterstützen das Unternehmen bei der Besetzung offener Stellen durch die Weiterleitung von Kandidatenbewerbungen.

2.3 Die Entscheidung darüber, welcher Kandidat eine bestimmte Stellenbeschreibung des Unternehmens sehen kann, treffen wir auf Grundlage der vom Unternehmen und dem Kandidaten zur Verfügung gestellten Informationen sowie unserer von uns erhobenen Daten und auf Grundlage proprietärer Algorithmen nach unserem Ermessen („Matching-Prozess“).

2.4 Hat ein Kandidat Interesse an einer Stelle des Unternehmens, kann er sich über die Plattform hierfür bewerben.

2.5 Ein Kandidat, dessen Bewerbung wir an das Unternehmen weitergeleitet haben, wird ungeachtet der Art der Übermittlung (z.B. per E-Mail, auf der Plattform im Nutzerkonto, telefonisch) als „Bewerber“ bezeichnet, die Weiterleitung der Bewerbung als „Freischaltung der Bewerbung“. Wir schalten eine Bewerbung für das Unternehmen frei, wenn wir die Angaben des Bewerbers für zur Stellenbeschreibung passend erachten („Match“).

3. Provisionsanspruch (Cost per Hire)

3.1 Unser Honoraranspruch entsteht mit dem Abschluss eines Arbeits-/​Dienst- oder Werkvertrages zwischen einem von uns vermittelten Kandidaten und dem Unternehmen. Wir berechnen für jede Besetzung einer Stelle den vorab hierfür auf der Plattform festgelegten Preis („Cost per Hire“). Mit der Einstellung des Bewerbers entsteht uns daher ein Anspruch gegen das Unternehmen auf Zahlung einer Provision („Provisionsanspruch“). Der Anspruch entsteht unabhängig von der fachlichen oder persönlichen Eignung des Kandidaten für die ausgeschriebene Stelle.

3.2 Hat sich ein von uns vorgeschlagener Kandidat vor oder nach Erteilung des Vermittlungsauftrages bei dem Unternehmen beworben oder wurde dem Unternehmen anderweitig vorgestellt, ist das Unternehmen verpflichtet, uns innerhalb von einer Woche nach Erhalt der Bewerbungsunterlagen, hiervon zu unterrichten. Unterlässt das Unternehmen die Unterrichtung und kommt es in diesem Fall zum Vertragsabschluss mit dem Kandidaten, sind wir berechtigt, das Vermittlungshonorar in voller Höhe zu berechnen.

3.3 Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von sieben (7) Tagen ohne Abzug von Skonto fällig. Sämtliche Beträge verstehen sich netto zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Das Unternehmen kommt in Verzug, wenn es nicht innerhalb des Zeitraums bis zum vereinbarten Zahlungsziel leistet. Wir sind berechtigt, bei Verzug ohne konkreten Nachweis die gesetzlichen Verzugszinsen zu verlangen. Der Nachweis eines höheren Verzugsschadens bleibt uns unbenommen. Weiter sind wir berechtigt, die Veröffentlichung aller Stellen des Unternehmens zurückzunehmen („Schließung“) und das Nutzerkonto zu sperren.

4. Pflichten des Unternehmens

4.1 Das Unternehmen ist allein verantwortlich für die in einer Stellenbeschreibung veröffentlichten Inhalte und hat in eigener Verantwortung dafür zu sorgen, dass sie im Einklang mit gesetzlichen Regelungen stehen. Insbesondere dürfen Stellenbeschreibungen nicht gegen strafrechtliche Bestimmungen und das Allgemeine Gleichstellungsgesetz verstoßen. Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte der Stellenbeschreibung eines Unternehmens.

4.2 Eine Weitergabe der Login-Daten des Unternehmens an fremde Dritte zur Nutzung der Plattform ist nicht gestattet.

4.3 Die Dienstleistung von Talentfox für die Personalvermittlung entbindet das Unternehmen nicht von der Prüfung der Eignung des Kandidaten. Das Unternehmen trägt die alleinige Verantwortung für die Auswahlentscheidung. Talentfox und eventuelle Erfüllungsgehilfen haften nicht für Ansprüche und Schäden, die sich aus einer eventuellen Nichteignung des Kandidaten ergeben.

5. Rechte und Pflichten von Talentfox

5.1 Die Entscheidung darüber, welche Kandidaten im Rahmen des Matching-Prozesses die Stellenbeschreibung des Unternehmens sehen können, obliegt allein uns. Es besteht kein Anspruch des Unternehmens auf Weiterleitung oder Nicht-Weiterleitung der Stellenbeschreibung an bestimmte Kandidaten.

5.2 Verstößt eine Stellenbeschreibung des Unternehmens gegen gesetzliche Bestimmungen oder gegen diese AGB, sind wir nach unserem Ermessen entweder zur Löschung oder zur Änderung der Stellenbeschreibung berechtigt, um den Gesetzesverstoß bzw. den Verstoß gegen diese AGB zu beseitigen.

5.3 Wir sind jederzeit dazu berechtigt, Stellenbeschreibungen zur leichteren Verständlichkeit oder zur Beseitigung von offensichtlichen Fehlern abzuändern.

5.4 Talentfox ist jederzeit dazu berechtigt, ein Unternehmen von der Nutzung der Plattform auszuschließen. Insbesondere sind wir berechtigt, einen Unternehmen, das durch die Nutzung der Plattform gegen geltendes Recht oder gegen diese AGB verstößt, nach unserem Ermessen in der Nutzung zu beschränken oder sein Nutzerkonto vollständig zu löschen.

5.5 Das Unternehmen räumt Talentfox für die Dauer dieser Vertragsbeziehung durch die Einstellung von Stellenbeschreibungen an den zur Verfügung gestellten Texten, Bildern und sonstigen Informationen ein einfaches, unwiderrufliches, unentgeltliches und weltweites Nutzungs- und Verwertungsrecht ein, das die Veröffentlichung des Firmenlogos und -namens einschließt. Zu Referenzzwecken ist Talentfox auch nach Ende eines Auftrags bis auf Widerruf durch das Unternehmen zur Nutzung und Verwendung des oder der Firmenlogos bzw. Firmennamen berechtigt.

5.6 Das Unternehmen erklärt, dass Talentfox an den von ihm erstellten Texten und Inhalten alle erforderlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte (einschließlich des Bearbeitungsrechtes zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen) erhält und dass es selbst über sämtliche erforderlichen Rechte verfügt.

5.7 Das Unternehmen stellt Talentfox von Ansprüchen Dritter wegen der Verletzung gesetzlicher Bestimmungen oder Nutzungs- und Verwertungsrechte im Sinne dieses Abschnitts 5 frei.

6. Vertraulichkeit

6.1 Talentfox und die für Talentfox tätigen Personen sind verpflichtet, über alle Tatsachen, Daten und Informationen, die ihnen im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit bekannt werden, Stillschweigen zu bewahren, soweit Talentfox nicht zur Weitergabe solcher Informationen befugt ist. Diese Verpflichtung besteht auch nach Beendigung des Auftrages fort.

6.2 Dem Unternehmen ist es untersagt, die durch die Nutzung der Plattform erlangten Informationen an Dritte (einschließlich verbundener Unternehmen) weiterzugeben.

6.3 Das Unternehmen hat die von Talentfox zur Verfügung gestellten Unterlagen auf Verlangen herauszugeben bzw. gegen Nachweis zu vernichten. Dies gilt nicht für zur Verfügung gestellte Unterlagen eines Vorgeschlagenen Kandidaten, mit dem das Unternehmen einen Arbeitsvertrag geschlossen hat.

7. Vertragsbeendigung

7.1 Ein Vermittlungsauftrag für eine Position gilt als beendet und erfüllt, wenn ein Arbeitsverhältnis zwischen dem Auftraggeber und dem seitens hiral vermittelten Kandidaten zustande gekommen ist. Ein Arbeitsverhältnis kommt durch die Unterzeichnung eines Arbeitsvertrages zustande.

7.2 Aufträge können von beiden Seiten jederzeit gekündigt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass die kündigende Partei zur Kündigung die Veröffentlichung der Stelle zurücknimmt.

7.3 Eine Kündigung oder sonstige Beendigung des Auftrags hat keine Auswirkungen auf bereits entstandene oder nach diesen AGB danach entstehende Ansprüche von Talentfox.

7.4 Beauftragt das Unternehmen einen Kandidaten innerhalb von zwölf (12) Monaten, nachdem ihm die personenbezogenen Daten des Kandidaten durch namentliche Benennung durch uns bekannt gegeben wurden, direkt oder indirekt mit einer Tätigkeit oder stellt ihn ein, haben wir einen Anspruch auf das Vermittlungshonorar, unabhängig davon, ob der Vermittlungsauftrag vorher gekündigt wurde.

8. Deaktivierung und Löschung eines Nutzerkontos; Löschen von Stellenbeschreibungen

8.1 Die Deaktivierung eines Nutzerkontos (einschließlich des Zugangs zur Plattform) ist jederzeit möglich. Sämtliche Nutzer sind verpflichtet, die Rechte und Pflichten aus diesen AGB auch nach einer etwaigen Deaktivierung des Nutzerkontos bei Talentfox zu befolgen. Auch nach einer Deaktivierung bleiben die Daten der Nutzer und Talentfox – soweit gesetzlich zulässig – für Dokumentationszwecke gespeichert. Hiermit erklären sich das Unternehmen und alle für es registrierte Nutzer explizit einverstanden.

8.2 Wir können Nutzerkonten, die über 12 Monate nicht mehr genutzt wurden, jederzeit sperren oder löschen.

8.3 Wir können Stellenbeschreibungen schließen, die älter als sechs Monate sind. Zudem behalten wir uns das Recht vor, Daten zu löschen, die gegen geltendes Recht oder die guten Sitten verstoßen oder die Interessen von Talentfox verletzen. Wir können zudem jederzeit einzelne Nutzer ohne Angabe von Gründen von der Nutzung der Plattform ausschließen.

9. Schlussbestimmungen

9.1 Sämtliche in diesen AGB genannten Beträge verstehen sich netto zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer. Wir stellen dem Unternehmen Rechnungen ausschließlich auf elektronischem Wege zur Verfügung (z.B. als E-Mail mit pdf-Anhang oder als Download im Nutzerkonto) zur Verfügung.

9.2 Das Unternehmen willigt ein, dass seine durch die Geschäftsbeziehung bekannt gewordenen Daten innerbetrieblich von uns gespeichert und automatisiert verarbeitet werden. Wir sind befugt, die uns anvertrauten personenbezogenen Daten im Rahmen der Zweckbestimmung zu verarbeiten und zu speichern.

9.3 Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Unternehmens werden nicht anerkannt, es sei denn, wir erteilen dem Unternehmen vorab schriftlich unsere ausdrückliche Zustimmung.

9.4 Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Nebenabreden zu dieser Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich, per Fax oder per E-Mail getroffen wurden. Dies gilt auch für eine Änderung dieses Formerfordernisses.

9.5 Erfüllungsort für sämtliche vertraglichen Leistungen ist der Sitz von Talentfox (Grimm 14, 20457 Hamburg, Bundesrepublik Deutschland).

9.6 Gegenüber vollkaufmännischen Unternehmen gilt das Amtsgericht Hamburg („Mitte“) beziehungsweise das Landgericht Hamburg als Gerichtstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis. Ebenso gilt dies gegenüber juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich- rechtlichen Sondervermögen. Talentfox ist jedoch auch berechtigt, am Sitz des Unternehmens zu klagen.

9.7 Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ganz oder teilweise nichtig oder unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Parteien werden sich bemühen, die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung durch eine wirksame und durchführbare Regelung zu ersetzen, die der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wirtschaftlich so nahe wie möglich kommt. Gleiches gilt für den Fall einer Lücke dieses Vertrags.

Nutzungsbedingungen für Kandidaten

Stand: 6. Februar 2020

1. Parteien, Geltung

1.1 Diese nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Nutzung der von der Talentfox GmbH, Grimm 14, 20457 Hamburg, eingetragen beim Amtsgericht Hamburg mit der Registernummer HRB 151 289 („Talentfox“ oder „wir“) betriebenen Internetplattform talentfox.de („Plattform“). Über diese Plattform vermittelt Talentfox Kandidaten („Nutzer“) an Unternehmen („Arbeitgeber“).

1.2 Diese AGB gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen zwischen Talentfox und dem Nutzer, auch wenn deren Geltung nicht nochmals ausdrücklich vereinbart wird.

1.3 Es gilt die je zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuelle Version dieser AGB. Diese AGB gelten ausschließlich. Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Nutzers wird hiermit widersprochen. Das gilt auch dann, wenn die Angebotsabgabe oder -annahme des Nutzers unter Hinweis der vorrangigen Geltung seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgt oder wenn Talentfox in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen AGB abweichender Bedingungen des Nutzers die Leistung vorbehaltlos ausführt.

1.4 Diese AGB werden dem Nutzer auf der Plattform bereitgestellt, so dass er sie lesen, herunterladen und lokal speichern kann.

2. Leistungsgegenstand

2.1 Nutzer, die auf der Suche nach einer Arbeitsstelle (als Professional/Specialist, Berufseinsteiger, Praktikant, Werkstudent etc.) sind erhalten die Möglichkeit, sich ein kostenloses Nutzerkonto sowie Kandidatenprofil auf der Plattform einzurichten und sich darüber für auf der Plattform ausgeschriebene und für sie von Talentfox als passend erachtete Stellen zu bewerben.

2.2 Der Nutzer erhält nur dann Stellenvorschläge durch Talentfox, wenn wir sie auf Grund des angelegten Kandidatenprofils für passend und/oder interessant für den Nutzer halten.

2.3 Auf von Talentfox vorgeschlagene Stellen kann sich der Nutzer bei Interesse bewerben. Er kann sie auch als uninteressant markieren oder in seiner Favoritenliste speichern.

2.4 Bewirbt sich ein Nutzer auf eine Stelle, erhält diese Bewerbung zunächst nur Talentfox. Talentfox entscheidet dann nach Sichtung der Bewerbung (mitsamt der übermittelten Anhänge) nach eigenem Ermessen darüber, ob die Bewerbung des Nutzers an den Arbeitgeber der betreffenden Stelle weitergeleitet wird. Nicht weitergeleitet werden Bewerbungen beispielsweise dann, wenn die fachliche Eignung des Kandidaten aus Sicht von Talentfox unzureichend ist, die Stelle bereits besetzt wurde oder notwendige Bewerbungsunterlagen fehlen. Talentfox ist dabei darum bemüht, den Bewerbungsprozess für Nutzer und Arbeitgeber möglichst einfach und effizient zu gestalten.

2.5 Leitet Talentfox eine Bewerbung weiter, erhält der Arbeitgeber die Bewerbung des Nutzers. Talentfox leitet nur diejenigen Angaben im Kandidatenprofil des Nutzers weiter, die zur Weiterleitung an Arbeitgeber gekennzeichnet sind. Die übrigen Angaben im Kandidatenprofil des Nutzers leitet Talentfox nicht weiter, sondern nutzt sie ausschließlich, um dem Nutzer möglichst passgenaue Stellen vorzuschlagen.

2.6 Talentfox behält sich vor, Änderungen am Kandidatenprofil vorzunehmen (beispielsweise nach Änderungsmitteilungen des Kandidaten oder zur Korrektur von Rechtschreibfehlern).

2.7 Talentfox gewährleistet für die kostenfreie Nutzung der Plattform keine bestimmte Erreichbarkeit oder Verfügbarkeit. Auch wenn wir uns um die ständige Erreichbarkeit unserer Plattform selbstverständlich bemühen, besteht daher kein Anspruch des Nutzers auf durchgehende Erreichbarkeit oder Verfügbarkeit.

2.8 Wir behalten uns das Recht vor, Nutzerkonten bei Talentfox — einschließlich der zugehörigen Kandidatenprofile — bei missbräuchlicher Nutzung unverzüglich zu sperren und/oder zu löschen. Missbräuchlich ist eine Nutzung insbesondere dann, wenn der Nutzer gegen Bestimmungen dieser AGB schuldhaft verstößt; Gleiches gilt, wenn er gegen gesetzliche Vorschriften verstößt. Darüber hinaus können Nutzerkonten beispielsweise auch bei länger andauernder Inaktivität eines Nutzers deaktiviert werden. Hierauf weisen wir den Nutzer grundsätzlich zuvor hin. Wir behalten uns zudem das Recht vor, auch ohne Ankündigung und jederzeit bestimmte Inhalte aus einem Nutzerkonto oder Kandidatenprofil zu entfernen, zu löschen oder zu sperren, insbesondere dann, wenn Dritte uns dazu auffordern (beispielsweise unter Hinweis auf Marken- oder Persönlichkeitsrechtsverletzungen oder auf die Rechtswidrigkeit der Inhalte).

2.9 Der Nutzer hat keinen Anspruch darauf, dass von ihm eingestellte Inhalte (Texte, Bilder etc.) für ihn oder für andere dauerhaft sichtbar oder auch nur zugänglich sind (auch nicht im Sinne einer Archiv-Funktion für das Kandidatenprofil oder hochgeladene Dateien). Wir übernehmen daher keine Haftung oder Gewähr für die Abrufbarkeit, Sicherheit und Speicherung der hochgeladenen und eingestellten Inhalte.

2.10 Die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten der Plattform können durch Talentfox jederzeit unangekündigt angepasst, also erweitert, eingeschränkt oder eingestellt werden. Der Nutzer erwirbt daher keinen Anspruch darauf, dass bestimmte Funktionen oder Nutzungsmöglichkeiten eingerichtet werden, bestehen oder zukünftig bestehen bleiben. Insbesondere erwerben Nutzer keinen Anspruch darauf, dass ihnen Stellenangebote durch Talentfox unterbreitet werden, noch erwerben sie gegen Talentfox einen Anspruch auf Weiterleitung der Bewerbungsunterlagen an Arbeitgeber.

3. Registrierung und Nutzung der Plattform

3.1 Der Nutzer kann sich durch Angabe einer Mobilfunknummer sowie E-Mail-Adresse und die Wahl eines Passworts kostenlos auf der Plattform registrieren („Registrierung“). Die Registrierung ist notwendig, um als Nutzer den vollen Funktionsumfang der Plattform und den vollen Umfang der von Talentfox erbrachten Dienstleistungen zu erhalten. Eine Registrierung gilt nur als wirksam durchgeführt, wenn diese AGB zuvor durch den Nutzer bestätigt und akzeptiert worden sind.

3.2 Da die Registrierung der Vermittlung des Nutzers auf über Talentfox angebotene Stellen von Arbeitgebern dient, ist eine Verwendung von Pseudonymen oder Künstlernamen oder die Registrierung namens oder für Rechnung eines anderen unzulässig. Der Nutzer versichert, dass alle von ihm eingegebenen Daten wahrheitsgemäß, aktuell und vollständig sind. Bei Verstößen hiergegen, ist Talentfox berechtigt, das Nutzerkonto einschließlich des betreffenden Kandidatenprofils zu sperren und/oder zu löschen.

3.3 Der Nutzer erteilt durch die Registrierung seine Einwilligung dahingehend, dass wir die von ihm angegebenen personenbezogenen und sonstigen Daten für die Erstellung des Kandidatenprofils, seines Nutzerkontos sowie zur Vertragserfüllung nutzen dürfen.

4. Datenschutz

4.1 Talentfox erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten des Nutzers gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

4.2 Der Nutzer übermittelt Talentfox seine Daten zur Leistungserbringung freiwillig.

4.3 Dem Nutzer ist bewusst und er willigt hiermit darin ein, dass Talentfox die von ihm freiwillig übermittelten Daten durch Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen sowie durch eigene Erhebungen anreichern kann, um das Kandidatenprofil des Nutzers zu ergänzen und so eine den Abgleich zwischen Kandidatenprofil und Stellenanzeigen zu verbessern und die Bewerbungen bei Arbeitgebern abzurunden.

4.4 Dem Nutzer ist bewusst und er willigt hiermit darin ein, dass Talentfox sämtliche Daten zur Leistungserbringung verarbeiten und nutzen darf, einschließlich der Übermittlung der Daten an interessierte Arbeitgeber, sofern diese Daten entweder zur Weiterleitung an Arbeitgeber gekennzeichnet sind oder es sich um Daten im Sinne des vorstehenden Absatz 3 handelt.

4.5 Dem Nutzer ist bewusst und er willigt hiermit darin ein, dass er von Talentfox während der Dauer der vertraglichen Beziehung per Telefon, SMS oder E-Mail kontaktiert werden kann, um dem Nutzer Stellenangebote, die Talentfox für den Nutzer für relevant hält, vorzuschlagen oder die Bewerbung des Nutzers auf eine vorgeschlagene Stelle abzuwickeln oder zu erleichtern.

5. Pflichten des Nutzers

5.1 Der Nutzer ist selbst und alleine für alle von ihm eingestellten Inhalte verantwortlich. Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Nutzung der Plattform sämtliche geltenden Rechtsvorschriften einzuhalten, nicht gegen Rechte von Dritten (insbesondere Urheber-, Marken-, oder Namensrechte und ähnliche Schutz-, Leistungs- und Verwertungsrechte sowie sonstige Rechte Dritter) zu verstoßen.

5.2 Soweit der Nutzer Bilder, Texte und dergleichen einstellt, versichert er, entweder selbst die hierfür erforderlichen Rechte zu haben (z.B. in dem er den Text selbst geschrieben, oder das Bild selbst gefertigt hat) oder sich vorab sich die notwendige Zustimmung des betreffenden Rechtsinhabers eingeholt zu haben. Inhalte, die unter dem Verdacht stehen, Rechte Dritter zu verletzen, können von Talentfox jederzeit und ohne Rücksprache geändert, gesperrt oder gelöscht werden.

5.3 Die Weitergabe der Zugangsdaten für das Nutzerkonto durch diesen an Dritte ist nicht erlaubt. Der Nutzer hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass Dritte keinen Zugang zum Konto erhalten oder besitzen.

5.4 Eine Registrierung unter falschem Namen, einem Künstlernamen, eine Mehrfachregistrierung oder die Registrierung namens oder für Rechnung eines Dritten ist zulässig. Das Nutzerkonto darf ausschließlich von der Person genutzt werden, die sich registriert hat. Die Übertragung von Nutzerkonten ist nicht möglich.

5.5 Der Nutzer verpflichtet sich, keine Versuche zu unternehmen, unberechtigt an Daten anderer Nutzer oder sonstiger Teilnehmer der Plattform oder von Talentfox zu gelangen, Daten Dritter unrechtmäßig zu erlangen, aufzuspüren, weiterzugeben, zu verändern oder zu missbrauchen.

5.6 Der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass von ihm eingestellte Inhalte frei von Schadsoftware, Malware, Viren, Trojanern oder sonstigem ausführbaren Code sind, der die Funktionsfähigkeit oder den Bestand der Plattform gefährden oder beeinträchtigen könnte.

5.7 Der Nutzer verpflichtet sich, die Einhaltung dieser Regelungen jeweils vor dem Einstellen von Inhalten zu prüfen.

5.8 Talentfox ist weder für Handlungen des Nutzers noch für solche von Dritten verantwortlich.

6. Beendigung und Löschung

6.1 Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, sein Nutzerkonto einschließlich des Kandidatenprofils bei Talentfox zu löschen.

6.2 Bei Verstößen gegen diese AGB behalten wir uns das Recht der jederzeitigen und sofortigen Löschung des Nutzerkontos, des Kandidatenprofils sowie der zugehörigen Dateien vor. Das gilt insbesondere dann, wenn mit dem Nutzerkonto Handlungen vorgenommen werden, die gegen gesetzliche Vorschriften oder diese AGB verstoßen oder Rechte Dritter verletzen.

6.3 Das gilt insbesondere dann, wenn von dem Nutzer über bzw. mithilfe des Nutzerkontos Rechtsverletzungen begangen werden, wenn der Nutzer rechtswidrigen Inhalt hochgeladen hat oder, wenn der Nutzer anderweitig schuldhaft gegen diese AGB verstößt. In Zweifelsfällen hat der Nutzer darzulegen und zu beweisen, dass er keinen Verstoß begangen hat.

6.4 Nach Löschung eines Accounts bleiben die Daten des Nutzers bis zu vier Wochen gespeichert, um Rückfragen von Unternehmen oder des Nutzers selbst klären zu können. Danach werden sie unwiderruflich gelöscht.

7. Freistellung

Der Nutzer erklärt sich bereit, Talentfox von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizustellen, die im Zusammenhang mit der gegen diese AGB verstoßenden Nutzung dieser Plattform oder durch die unbefugte Weitergabe von Daten Dritter durch den Nutzer an Talentfox oder an Dritte entstehen.

8. Inhalte von Dritten

Wird von der Talentfox Website oder auf der Plattform auf die Websites Dritter verlinkt, macht sich Talentfox deren Inhalte nicht zu Eigen und ist für sie nicht verantwortlich.

9. Prämien für Kandidaten („Referrer-Modell“)

9.1 Werbende Nutzer werden im Folgenden als „Referrer“ bezeichnet. Referrer haben die Möglichkeit, Prämien („Referral-Prämien“) zu verdienen, indem sie andere natürliche Personen („Empfohlene“) empfehlen. Referrer können bereits Empfohlene oder andere Personen mittels eines für sie und zugleich für eine spezifische Stelle generierten Links für eine konkrete Stelle empfehlen. Wird die Bewerbung des Empfohlenen über Talentfox für diese spezifische Stelle an einen Arbeitgeber weitergeleitet, erhält der Referrer eine Prämie („Referral“).

9.2 Eine Person kann nur einmal je Stelle geworben werden.

9.3 Referrals – und damit auch die Entstehung eines Anspruchs auf die Zahlung von Referral-Prämien – setzen stets voraus, dass sie über den von Talentfox auf der Plattform oder in einer E-Mail automatisch generierten Link („Referral-Link“) durchgeführt werden. Ausschlaggebend dafür, welcher Nutzer als Referrer die Provision verdient, ist jeweils der Referral-Link, mit dem sich der Geworbene registriert beziehungsweise über den ihm erstmals die spezifische Stelle angezeigt wurde. Insbesondere können Referrals nicht durch mündliche Absprachen entstehen.

9.4 Die aktuelle Höhe der jeweiligen Prämie, die für ein Referral gezahlt wird, ergibt sie sich aus der Beschreibung der jeweiligen Stelle. Talentfox behält sich vor, die Prämienhöhe jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.

9.5 Der Anspruch auf eine Referrer-Prämie entsteht frühestens 30 Kalendertage nach Weiterleitung der Bewerbung. Er wird grundsätzlich 14 Tage nach Entstehung zur Auszahlung fällig, wenn die in diesen AGB festgelegten Fälligkeitsvoraussetzungen eingetreten sind. Voraussetzungen der Fälligkeit sind: (a) die Mitteilung des Referrers über die Inanspruchnahme der umsatzsteuerlichen Kleinunternehmerregelung (siehe dazu Abschnitt 9.7), (b) die Angabe einer gültigen Bankverbindung durch den Nutzer und (c) dass die Auszahlung nicht auf Grund Regelungen in diesen AGB (insbesondere gemäß Abschnitt 9.6) eingefroren ist. Die Auszahlung fälliger Referrer-Prämien erfolgt ausschließlich durch Banküberweisung auf das vom Nutzer angegebene Girokonto. Zudem darf der Anspruch nicht erloschen sein (dazu Abschnitt 9.6).

9.6 Der Anspruch des Referrers auf die Referrer-Prämie erlischt, wenn der Empfohlene trotz Einladung durch den Arbeitgeber nicht zu wenigstens einem Bewerbungsgespräch erscheint oder der Arbeitgeber die Bewerbung des Empfohlenen als missbräuchlich gemeldet hat (siehe dazu Abschnitt 9.7). Talentfox kann in diesem Fall nach seiner Wahl bereits an den Referrer gezahlte Referrer-Prämien zurückfordern oder mit anderen Ansprüchen des Referrers aufrechnen. Gleiches gilt, wenn es sich bei der weitergeleiteten Bewerbung nicht um eine ernst gemeinte Bewerbung des Empfohlenen handelt. Meldet ein Kunde eine Bewerbung als missbräuchlich, kann Talentfox die Auszahlung der Referrer-Prämie solange verweigern („einfrieren“), bis geklärt ist, dass es sich nicht um eine missbräuchliche Bewerbung handelt. Der Referrer hat dabei die Obliegenheit, an der Aufklärung mitzuwirken. Lässt sich innerhalb von 90 Tagen ab dem Eingang der Meldung nicht klären, ob eine Bewerbung missbräuchlich war, erlischt der Anspruch des Referrers auf die Referral-Prämie automatisch.

9.7 Referrer-Prämien werden im Wege des umsatzsteuerrechtlichen Gutschriftenverfahrens (§ 14 Absatz 2 Satz 2 Umsatzsteuergesetz („UStG“)) abgerechnet. Talentfox übersendet dem Referrer hierüber jeweils eine Gutschrift per E-Mail und/oder stellt sie zum Download in seinem Nutzerkonto zur Verfügung. Voraussetzung für die Abrechnung und Auszahlung ist, dass der Referrer Talentfox vorab mitgeteilt hat, ob er die umsatzsteuerliche Kleinunternehmerregelung (§ 19 UStG) in Anspruch nimmt oder aus anderen Gründen nicht zum Ausweis von Umsatzsteuer berechtigt ist.

9.8 Es besteht kein Anspruch gegen Talentfox auf Weiterleitung einer bestimmten Bewerbung, unabhängig von der fachlichen und persönlichen Eignung des Empfohlenen für die Stelle.

10. Rechte an der Plattform

10.1 Sämtliche Kennzeichenrechte, Rechte an geschäftlichen Bezeichnungen, Namensrechte, Markenrechte, Urheberrechte, Leistungsschutzrechte und sonstige Rechte an der Plattform, ihren einzelnen grafischen und textlichen Elementen und ihren Funktionalitäten und Diensten stehen alleine Talentfox zu. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Talentfox weder genutzt, noch verbreitet, kopiert, vervielfältigt, öffentlich zugänglich gemacht, aufgeführt, gesendet oder sonst verwertet werden.

10.2 Auf den Nutzer werden keine Verwertungs- oder sonstige Rechte übertragen.

11. Nachträgliche Änderungen dieser AGB

11.1 Talentfox behält sich vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Über Änderungen wird der Nutzer rechtzeitig, in geeigneter Form vorab und unter Hinweis auf die geänderten Passagen informiert.

11.2 Gibt der Nutzer nicht innerhalb von sechs Wochen nach Information über die Neufassung zu erkennen, dass er die Neufassung nicht akzeptiert, ist dies eine stillschweigende Zustimmung und ab diesem Zeitpunkt gilt die Neufassung. Der Anbieter verpflichtet sich mit der Information über die Änderungen den Nutzer auf die Bedeutung auf dessen Verhalten besonders hinzuweisen.

11.3 Im Falle eines fristgemäßen Widerspruchs des Nutzers sind wir berechtigt, die das Nutzerkonto zu dem Zeitpunkt zu sperren und das zugehörige Kandidatenprofil zu löschen, zu dem die neu gefassten AGB in Kraft treten sollen.

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

12.1 Diese AGB unterliegen deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

12.2 Soweit es sich beim Nutzer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist der Gerichtsstand das Amtsgericht Hamburg beziehungsweise das Landgericht Hamburg. Talentfox bleibt in diesem Fall gleichwohl berechtigt, auch am Sitz des Nutzers zu klagen.

13. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein, so werden die übrigen Bestimmungen davon nicht betroffen. An ihre Stelle tritt die gesetzliche Regelung.